Me, myself und ich
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/sallysunshine

Gratis bloggen bei
myblog.de





Geholfen hat es nicht...

So - ich hab mich gestern abend betrunken, ich wollte eigentlich mal ein paar Stunden nicht an den ganzen Mist denken. Geholfen hat es nicht. Im Gegenteil...

Von ihm hab ich immer noch nichts gehört und ob ich das jemals werde steht in den Sternen? Ich weiß es nicht. Diese Ungewissheit ist so furchtbar.  Nicht zuwissen wie er sich entscheiden wird. 

Es fühlt sich so beschissen an, ich habe daran doch nicht alleine Schuld, aber ich soll es alleine "ausbaden". Seine Freundin schrieb ja das ich aus deren Leben verschwinden soll und wenn ich wirlich schwanger sein sollte, sollte ich mich gefälligst per Handy mit ihm austauschen. Wie stellt sie sich das vor? Was ist wenn ich wirklich schwanger bin. Ich wüßte doch nicht wie ich mich entscheiden soll. Was ist wenn ich mich dazu entsscheide das Kind zu bekommen. Soll ich das alles per Handy mit ihm klären???

Oh man ich will DAS jetzt nicht alleine durchstehen müssen. Ich brauche ihn. Ich brauche seine Freundschaft. Bitte lieber Gott, sorg dafür, dass wir weiterhin Freunde sein können....

18.4.10 13:06


Werbung


Meine neueste Theorie!

Mein Hirn hat sich was neues ausgedacht.

Sie gibt ihm ´ne Chance, allerdings nur wenn er den Kontakt zu mir abbricht. Allerdings traut er sich nicht mir das zusagen....

Das wäre mit Abstand das schlimmste. Ich kann sie verstehen, aber was ist mir ihm. An dem Tag an dem sie es erfahren hat, hat er mir noch versprochen, dass wir weiterhin Kontakt haben - egal was passiert....Ich möchte gern diesem Versprechen vertrauen, aber nun? Ich weiß ja nicht mal was in ihm vorgeht, was der denkt...

Und das schlimmste. Die beiden haben die Chance, dass wieder gerade zubiegen. Er wird mit ihr reden, sie mit ihm. Sie werden Lösungen finden.

Und ich? Ich bin zum abwartet verdonnert. Muss mich schon wieder dem fügen, was andere entscheiden und bekomme mit Sicherheit nicht die Chance es wieder geradezubiegen. Ich werde mit Sicherheit wieder vor vollendete Tatsachen gestellt und muss dann wieder zusehen wie ich klar komme.

Ich will seine Freundschaft verdammtnochmal nicht verlieren!!!!

 

Naja die Waage freut sich - 6 Kilo in 7 Tagen hab ich abgenommenemotion

17.4.10 13:10


Ich mache keine Fehler...ich bin ein Fehler.

Die Überschrift sagt doch schon alles.

Er will Zeit - soll er bekommen, wahrscheinlich braucht er die wirklich. Oh Mann - was soll ICH nur machen.
Ich will doch einfach nur Erkenntnis.Was denkt er denn jetzt von mir. Gibt er mir auch die Schuld? Wird er deshalb den Kontakt zu mir abbrechen? Das will ich nicht, aber vielleicht habe ich nichts anderes verdient.

Ich sitze hier und fühle mich so wahnsinnig schuldig. Ich fühl mich alleine schuldig obwohl ich das nicht bin. Es wäre einfacher, wenn ich mit ihm darüber reden könnte, aber das will er nicht.Ich weiß ja nicht mal was bei ihm Sache ist. Wie sich seine Freundin entscheidet oder entschieden hat.

Je weniger ich von ihm höre, desto mehr glaube ich das er nie wieder was von mir hören will.

Seine Freundin schreibt mir, dass ich aus ihrem Leben verschwinden soll, wenn sie ihm noch eine Chance gibt. Aber er ist doch auch für mich wichtig. Sonst hätte ich ihn doch wahrscheinlich schon längst abgeschrieben. Aber verdammt nochmal ich will ihn als Freund nicht verlieren - nicht nochmal.

 

Oh Gott - was ist wenn er jetzt denkt "ohne diese blöde Kuh, wäre das nicht passiert?" - Vielleicht besinnt er sich dann darauf, wie gut wir uns verstanden haben? Ich weiß es nicht - denken geht grad nicht.

17.4.10 09:20


Wie soll/darf/muss ich mich jetzt Verhalten?

Er meldet sich nicht, aber was soll ich jetzt machen? Soll ich ihm texten, ihn anrufen? Verdammt nochmal es ist auch für mich schwer.

Ich kann irgendwie nachvollziehen, dass er jetzt irgendwie seine Ruhe haben will, aber mein Gott: Ich mach mir auch Sorgen. Ich weiß nicht was er grad macht, was er denkt, wie er sich fühlt.

Merkwürdigerweise stehen meine Gefühle für ihn gerade ganz weit hinten. Ich mach mir einfach nur als Freund Sorgen um ihn. Ich möchte ihm sagen, dass ich für ihn da bin, aber wahrscheinlich bin ich die letzte die das darf?

Vielleicht ist es meine Schuld. Habe ich ihn da reingeritten? Vielleicht bin ich doch ein furchtbarer Mensch?

Och Mensch ich sitzte hier und zerbreche mir den Kopf. Schlafen, essen und zur Ruhe kommen ist nicht drin...Ich sitze hier und warte eigentlich nur auf die SMS "Lass mich in Ruhe - nimm nie wieder Kontakt mit mir auf" - Das wäre das allerschlimmste für mich. Und eigentlich will ich ihm das nicht zutrauen....

Lass ich ihm Zeit oder schreib ich ihm wenigstens noch eine SMS?

 

16.4.10 20:34


Ist es wirklich alles meine Schuld???

Nun ist alles raus. Von R. habe ich noch nichts gehört. Dafür bekam ich von seiner Freundin ein entsprechende Mail. Ich kann sie gut verstehen und ihr Wut ist verdammt berechtigt.

Natürlich habe ich auch versucht mich zuverteidigen, aber was bringt das schon. Ich bin die Böse, doch dabei waren wir doch zwei. 

Aber bekomme ich jetzt die alleinge Schuld dafür? So klang es. Ich muss unbedingt mir R. reden. Es gibt zuviel zuklären. Aber ob er jemals wieder mit redet bzw. reden darf? Zumindest in den nächsten Wochen brauch ich ihn an "meiner Seite". Zumindest bis ich Gewissheit habe ob nun schwanger oder nicht.

Mit meinen Gefühlen für ihn würde ich klar kommen - unserer Freundschaft zuliebe, aber was will er jetzt noch. Denkt er auch das alles meine Schuld ist?

16.4.10 14:40


alles geht schief ODER Mich als Freund zuhaben bringt nur Unglück

verdammte Scheiße sie weiß es.

 

Gestern abend hatte ich einen echten Durchhänger. Erst die Sache mit R., dann war der zweite Jahrestag der Trennung vom Vater meiner Tochter, der ungeschützte Sex....keine tolle Kombination und ich hätte auf mich hören sollen und mich verstecken sollen. Ich hätte nicht ans Telefon gehen dürfen.

Jassie rief an und merkte, dass es mir schlecht geht und ich konnte nicht anders. Während ich allen anderen bisher was vor machen konnte, sind da alle Dämme gebrochen und ich hab ihr alles erzählt. Es war der größte Fehler meines Lebens.

 Jassie hat es seiner Freundin natürlich brühwarm erzählt. Hat sie eigentlich ´ne Ahnung was sie damit angerichtet hat? Sie hat mein Vertrauen missbraucht und das R. noch weiter mit mir befreundet sein will/darf steht wohl in den Sternen...

Als wenn ich mich nicht schon mies genug fühle, jetzt auch noch das. Ich hoffe er bekommt das wieder hin. Er wird es als Lüge dastellen. Das ist für mich okay.

Egal - ich will dennoch für ihn da sein. Wenn er mich lässt und wenn er noch darf.

Och Mensch was ist nur aus mir geworden. Ich hab doch schon mal den Mist erlebt...aber anders gehts grad nicht. Er ist mir wichtig. Für ihn ist sie wichtig. Vielleicht bin ich ihm auch wichtig. Anders geht es grad nicht...

 

und was lerne ich auch der Geschichte. Vertraue den Menschen und du wirst ganz sicher enttäuscht. Das wars für mich. Jetzt gibt es nur noch einen Menschen, dem ich vertraue aber ob er das auch tut?

 

15.4.10 13:52


Er fehlt mir - inklusive Kopfchaos

und wie sehr er mir fehlt.emotion

Er fehlt mir als Freund, als Vertrauter als meine "zweite Hälte". Ich er ist doch der einzige den so hab, der mich versteht, den ich vertrauen kann.

Außerdem wollte ich doch nicht aufgeben, ich wollte doch um ihn kämpfen. Ihn nicht nochmal gehen lassen - ich hatte es ihm doch versprochen.

Aber was soll ich machen? Ich hab mich ihn verliebt. Ich will mit ihm zusammen sein, aber gleichzeitig fehlt er mir als Freund. Ich weiß nicht  ob ich je normal mit ihm umgehen könnte, ob ich aufhören könnte um ihm zu kämpfen. emotion

 

Und was passiert, wenn dieser Samstag folgen hat?

15.4.10 08:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung